Kiln Prime Zone (KPZ)

Die Kiln Prime Zone ermöglicht die Trocknung von Material mit unterschiedlichen Holz­stär­ken und Anfangsfeuchten auf jedem Gleis des Kanaltrockners HCK – auch geeignet für 2 Holz­stärken auf einem Gleis! Dadurch wird ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Be­schick­ung des Kanaltrockners erreicht.

Bei der patentierten Kiln Prime Zone (KPZ) installieren wir in bestimmten Trocknungszonen in unserem HCK vertikale Längstrennwände sowie mehrreihige Ventilatoren und machen so aus einer Zone eine Vielzahl von einzelnen Trockenkammern. Darin erzeugen wir völlig unterschiedliche Trocknungsbedingungen ohne Vermischung von Umluft, Klima und Temperatur. Durch den optionalen Einbau von zusätzlichen Elektro-Heizregistern kann in der KPZ nochmals ein erheblich schärferes Klima erzeugt werden, das für das fast trockene Holz unkritisch ist.

Daher eignet sich unser Kanaltrockner HCK in idealer Weise auch für kleine und mittlere Sägewerke, deren Produktion durch häufigen Dimensionswechsel gekennzeichnet ist.

 

Layout-Beispiel für Kiln Prime Zone in Kanaltrockner HCK mit 5 Gleisen

image006

Schnitt durch Kiln Prime Zone in Kanaltrockner HCK mit 5 Gleisen

image008

Die Kiln Prime Zone ist gekennzeichnet durch folgende Merkmale:

  • Trennung der Holzstränge im Kanal in Längsrichtung mit durchgehenden vertikalen Wänden
  • Mehrreihige Anordnung der Ventilatoren
  • Heizregister jeder Einzelzone getrennt steuerbar
  • Zusätzliche Elektro-Heizregister optional für schnell trocknende Sortimente
  • KPZ wirkt auf diese Weise wie X unterschiedliche Trockenkammern!

Die zusätzlichen Elektro-Heizregister in der KPZ können bei Bedarf zugeschaltet werden. Dies ge­schieht immer dann, wenn im letzten Schritt vor dem Konditionieren zusätzliche Heizenergie benö­tigt wird, um das Trocknungsziel zu erreichen (z.B. Rest­feuchte in den Paketen, Wechsel der Holz­stär­ke etc.). Durch Nutzung der Elektro-Heiz­register kann die Trocknungstemperatur in der ent­sprech­enden Zone auf bis zu 95°C angehoben werden (un­kritisch bei Trocknung unter Faser­sät­ti­gungs­punkt). Elektro-Heizregister sind auch in an­de­ren Zonen nachrüstbar (Option).

Kondition Prime Zone (KoPZ)

Für die Einstellung von individuellen Klimabedingungen und Endfeuchten beim Kon­di­ti­o­nie­ren wird die Konditionierzone analog zur Kiln Prime Zone in mehrere separate Zonen unterteilt. So ist es kein Problem, auf einem Holzstrang z.B. auf 10% Endfeuchte zu konditionieren und auf dem benachbarten Holzstrang auf 18%. Die Teilzonen sind durch prismierte vertikale Trennwände in Längsrichtung des Kanals getrennt. Ein Höchstmaß an Flexibilität und Ge­nau­ig­keit wird auf diese Weise gewährleistet.